UNSERE DIENSTLEISTUNG

Routine Kontrollen


Wie oft sollten Sie zur Kontrolle beim Augenarzt? Besser bereits ab 40., spätestens ab dem 50. Lebensjahr sollten Sie sich zu einer ersten augenärztlichen Kontrolle anmelden, auch wenn sie nicht Brillenträger sind und bisher immer gut gesehen haben. Für Patienten mit bestimmten Risiko­faktoren, z.B. Diabetes, Bluthochdruck, Bindegewebserkrankungen,...) sollte die regelmäßige Kontrolle der Augen alle 1-2 Jahre zum Routineprogramm gehören, um schleichend beginnende Augenkrankheiten frühzeitig zu erkennen und gezielt zu behandeln. Eine "Routine" für generell gesunde und beschwerdefreie Menschen ist nicht sinnvoll. Viel eher ist es höchste Zeit für einen Termin beim Augenarzt, spätestens wenn die Schrift beim Lesen der Zeitung oder einer Nachricht auf dem Handy immer undeutlicher wird oder sonstige Augenbeschwerden auftreten. Die Wartezeiten für Termine im Limmat Augenzentrum betragen dank einer speziell flexiblen Organisations wenige Tage. Im Notfall können unsere Patienten sofort einen Termin erhalten.




Laser/Lasik Sehkorrekturen





Grauer Star Operationen





Implantation von Speziallinsen





Glaukom-Behandlung


Das Glaukom ist eine Gruppe von Augenkrankheiten, die den Sehnerv schädigen. Der Sehnerv ist für ein gutes Sehvermögen unerlässlich. Dieser Schaden wird oft durch einen hohen Druck im Auge verursacht. Das Glaukom ist eine der Hauptursachen für die Erblindung von Menschen über 60 Jahren. Es kann in jedem Alter auftreten, tritt jedoch häufiger bei älteren Erwachsenen auf. Viele Formen des Glaukoms haben keine Warnzeichen. Die Wirkung ist so schleichend, dass Sie eine Veränderung der Sehkraft möglicherweise erst in einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung bemerken. Da der durch ein Glaukom verursachte Sehverlust nicht wieder rückgängig gemacht werden kann, ist es wichtig, regelmässige Augenuntersuchungen durchzuführen, bei denen auch der Augendruck gemessen wird, damit eine Diagnose im Frühstadium gestellt und entsprechend behandelt werden kann. Wenn ein Glaukom früh erkannt wird, kann der Sehverlust verlangsamt oder verhindert werden. Wenn Sie an dieser Erkrankung leiden, benötigen Sie in der Regel eine dauerhafte gute augenärztliche Betreuung. Im Limmat Augenzentrum haben Ärzte zum Thema Glaukom geforscht und werden alles daran setzten, die effektivste Glaukom Therapie mit Ihnen zu finden. Auf dass ihr Sehnerv keinen Schaden nehmen soll und ihre Sehfähigkeit voll erhalten bleibt.




Corneal Cross Linking


CXL ist eine neuere Technik zur Stärkung des Hornhautgewebes unter Verwendung von Riboflavin (Vitamin A) als Photosensibilisator und UVA-Licht, um die Bildung von intra- und interfibrillären kovalenten Bindungen durch photosensibilisierte Oxidation zu erhöhen. Unsere Ärzte im Limmat Augenzentrum haben diese Technik 2000-2011 mitentwickelt und sind sehr erfahren in der Anwendung. Die Hauptindikation für die Anwendung von CXL ist die Hemmung des Fortschreitens von Hornhautunebenheiten, wie - Keratokonus - Pellucidmarginale Degeneration. - Behandlung und Prophylaxe von iatrogenen Keratektasien, die durch Laser-in-situ-Keratomileusis entstehen. - Infektiöse Hornhautgeschwüre (Ulcera). - Auch in Kombination mit anderen Behandlungen, wie der intrakornealen Ringsegment-Implantation und der begrenzten topographiegeführten Photoablation.





Copyright © 2020 by Limmat Augenzentrum · Impressum · Alle Rechte vorbehalten. Proudly created by BT MEDIA